Welche Liebessprache sprichst du?

Die fünf Sprachen der Liebe

Anerkennung

Zärtlichkeit

Unterstützung

Zweisamkeit

Geschenke

Kennst du das? Irgendetwas läuft nicht mehr richtig. Man lebt sich auseinander, kommt sich wegen Kleinigkeiten in die Quere. Die Beziehung geht im schlimmsten Fall zu Ende. Bei den meisten kommt dieser Punkt in einer Beziehung. Vielleicht hast du das auch schon erfahren.

Wie kannst du das verhindern? Dr. Gary Chapman ist ein erfolgreicher amerikanischer Paartherapeut. Er geht davon aus, dass es fünf Liebessprachen gibt. Wie es bei Sprachen normal ist, spricht jeder Mensch eine Mutter(liebes)sprache. Mit dieser „spricht“ er seine Liebe und drückt sie somit einerseits aus, nimmt sie andererseits auf. Ist deine Muttersprache zum Beispiel „Bestätigung“, fühlst du dich geliebt, wenn du gelobt, respektiert und bestätigt wirst. Menschen denen du sehr nahe stehst drückst du im Gegenzug viel Bestätigung aus.

In einer Beziehung ist es wichtig die Liebessprache des anderen zu Sprechen. Wenn du mit deinem Partner die Liebessprache Bestätigung sprichst, seine Muttersprache aber die der Geschenke ist, kommt deine Liebe nicht an. Er versteht sie dann nicht. 

Dein Partner fühlt sich dann geliebt, wenn er Geschenke von dir bekommt.

Wenn du am Anfang verliebt bist ist dein Liebestank gefüllt. Aber der Tank leert sich wie bei einem Auto, wenn er nicht mit Liebe gefüllt wird. Ist der Tank leer geht’s nicht mehr weiter. Wenn der Tank regelmäßig mit der richtigen Liebessprache getankt wird, bleibt er gefüllt. Vieles läuft automatisch besser. Dieses Wissen kann ein echter Gamechanger in einer Beziehung sein!

Was heißt das im Klartext?

1. Finde deine Liebessprache heraus

2. Finde die Liebessprache deines Partners heraus

3. Sprecht eure Liebessprachen!

4. Liebe!